Presseberichte

Nachwuchs- und Jugendvereinsmeisterschaften der Abt. Tennis des SC Mühlried

Mühlried. Das Teilnehmerfeld war bei den diesjährigen Tennis-Vereinsmeisterschaften mit insgesamt 29 Kinder und Jugendliche groß. Sowohl im Klein- wie Großfeld wurde bei idealen Bedingungen den ganzen Tag über um Punkte und Pokale gekämpft. Dabei lieferten sich die Nachwuchsspielerinnen und -spieler hart umkämpfte Ballwechsel und spannende und unterhaltsame Matches. Organisator Markus Braun war sichtlich begeistert, welches spielerische Niveau seine Schützlinge an den Tag legten.

In der jüngsten Altersklasse – bis 10 Jahre – konnte sich im spannenden Finale Hannah Schmid gegen ihre Kontrahentin Julia Heisele durchsetzen. Platz drei ging an Florian Heisele, der das „kleine Finale“ gegen Lukas v. Elzenbaum gewinnen konnte.

Neue Vereinsmeisterin bei den Bambinis – bis 12 Jahre –  wurde Emelie Schuster, die sich in einem hochklassigen Finale gegen Sarah Rietzler behaupten konnte. Auch das Spiel um Platz drei war nicht minder spannend. Am Ende setzte sich Tobias Heisele knapp gegen Philip Back durch.

In der nächsthöheren Altersklasse konnte Benedikt Schuster seinen Titel im Finale gegen Rasmus Lundt verteidigen. Platz drei ging an Paul Schormair. Er behielt gegen Emelie Schuster die Oberhand, bei der zum Schluss die Kräfte schwanden, nachdem sie gleich in zwei Altersklassen angetreten ist und die meisten Partien an diesem heißen Tag bestreiten musste.

Im Bild die Teilnehmer der Nachwuchs-Vereinsmeisterschaft 2023 im Tennis des SC Mühlried.

Für große Begeisterung bei Alt und Jung sorgten in diesem Jahr wieder die Hüpfburg und eine aufblasbare Fußball-Dartscheibe. Insgesamt war es für alle Beteiligten ein toller Tag, der nach der Siegerehrung mit einer kleinen Meisterschaftsfeier und gemütlichem Beisammensein endete.

Mit beeindruckenden Siegen zum Meistertitel

Entscheidung am letzten Spieltag gegen den TC Vohburg

Mühlried. Die Damen 50 Tennismannschaft der Südliga 2 Gruppe 481 hat sich mit einer beeindruckenden Leistung den Meistertitel gesichert. Mit drei 6:0 Siegen haben sie die Konkurrenz dominiert und sich verdient an die Spitze der Tabelle gesetzt.

Der entscheidende Moment kam am vorletzten Spieltag, als die Damen 50 auf den bisherigen Tabellenführer SV Kranzberg trafen. In einem spannenden Match behielten sie die Nerven und gewannen mit 4:2. Dieser Sieg brachte ihnen den ersten Platz ein und ließ sie mit Zuversicht auf den letzten Spieltag blicken.

Mit einem Punkt Vorsprung in der Tabelle gingen Ines Schmidt, Gertraud Lachner, Ingrid Rauch, Angelika Preschl und Martina Gamperl in ihr letztes Spiel gegen die bekannten Spielerinnen vom TC Vohburg. Nach den Einzelspielen stand es bereits 4:0 für die Mannschaft, was bedeutete, dass der Meistertitel bereits sicher war. Dennoch kämpften sie auch im Doppel weiter und konnten am Ende einen überzeugenden 6:0 Sieg verbuchen.

Nach dem Spiel war die Freude über den Meistertitel natürlich riesig. Die Spielerinnen feierten ausgelassen und genossen ihren Erfolg. „Es war eine großartige Saison und wir sind stolz auf das, was wir erreicht haben“, sagte Mannschaftskapitänin Ines Schmidt. „Wir haben hart dafür gearbeitet und es hat sich gelohnt.

Herren 30 Mannschaft des SC Mühlried wird ungeschlagen Tennismeister 2023

Ungeschlagene Cracks

Mühlried. Am letzten Spieltag setzten sich die Mühlrieder Herren 30 Mannschaft souverän mit 4:2 gegen den TC Gerolsbach durch und konnten anschließend zusammen mit den befreundeten Gerolsbachern den Meistertitel feiern.

Nach erfolgreichen ersten Spielen in der Saison empfingen die Mühlrieder Herren am vorletzten Spieltag den ebenfalls ungeschlagenen TSC WWK aus Gräfelfing. Die Mühlrieder hatten hierbei den Heimvorteil mit vielen Zuschauern zur Unterstützung auf ihrer Seite und setzten sich in hochklassigen und spannenden Spielen mit 6:0 gegen die Münchner durch und übernahmen damit die Tabellenführung der Herren 30 Südliga 4 (Gr. 272), welche sie sich nicht mehr nehmen ließen.

Herren 30 Meisterteam 2023

Im Bild (v.l.) Ulrich Schmid, Christian Geib, Marco Mahl, Vorstand Johann Berger, Holger Möllers, Dominik Schlingmann, Andreas Baierl, Franz Kugler

Die Saison war geprägt von freundschaftlichen Begegnungen mit den konkurrierenden Teams sowie vom großartigen Team Spirit der Mannschaft.

November 2022 – Tennisabteilung des SC Mühlried ermittelt Pyramidensieger 2022 der Hobby-Herren

Roland Wünsch unangefochten die Nr. 1

Mühlried. Mit insgesamt 21 Teilnehmern und 24 Spielen konnte sich im Forderungswettbewerb bei den Hobby-Herren im Tennis-Einzel 2022 Roland Wünsch aufs Siegertreppchen spielen. Mehrmals musste er seinen ersten, hart umkämpften Platz in der Rangliste verteidigen. Bemerkenswert ist dabei, all seine Spiele entschieden sich im Match-Tiebreak. Seine durchaus beeindruckende Leistung wurde mit einem Wanderpokal, der von Hans-Peter-Stiegler gesponsert wurde, gewürdigt.

Ehrung des Bestplatzierten Roland Wünsch. Im Bild (v.l.) Benedikt Schuster, Roland Wünsch, Pokalsponsor Hans-Peter Stiegler und Timo Wünsch

Schon in 2021 war das Pyramidensystem, das bei den Hobby-Herren im Einzel auch in 2022 zum Einsatz kam, ein Erfolgsgarant. Es spiegelt ein offenes Turnier, bei dem Teilnehmer Partien gegeneinander spielen, wider. Die Rangliste in der Pyramide soll den Tennisspielern Gelegenheit und Ansporn geben, sich mit anderen beim wettkampfartigen Tennisspielen zu messen. Aufgestellte Regeln sorgen für einen reibungslosen Ablauf des Turniers, bei dem die Teilnehmer sich untereinander Fordern. Gewinnt ein Herausforderer, so rückt er auf den Platz des Verlierers. Der Geforderte fällt um einen Platz zurück, alle dazwischen liegenden Spieler ebenfalls. Der Forderungswettbewerb wird während der gesamten Saison ausgetragen.

November 2022 – Überwältigende Teilnahme an den Tennis Vereinsmeisterschaften 2022 beim SC Mühlried

Über 120 Spiele und 70 Teilnehmer – Mixed sehr gefragt

Mühlried. Dieses Jahr standen die Vereinsmeisterschaften beim SC Mühlried besonders hoch im Kurs. Mit insgesamt über 70 Teilnehmern war auf den grünen Tennisplätzen in Mühlried viel geboten. Als Konkurrenzen standen sich im Einzel und Doppel die Herren und Damen gegenüber. Auch im Mixed wurde die Meisterschaft ausgetragen die mit insgesamt 26 Mixed Paarrungen, in denen pro Paar jeweils ein Spieler und eine Spielerin zum Einsatz kommen, den größten Zuspruch fand. Insgesamt ergaben sich aus diesen Gruppierungen über 120 Spiele die in einer Haupt- und einer Nebenrunde bestritten wurden. Dieser Rundenmodus gewährleistete auch, dass jeder Mitspieler einer Gruppierung auch mind. 2 Spiele absolvieren konnte. Konnte ein Spieler das erste Match für sich entscheiden ging es in die Hauptrunde, andererseits in die Nebenrunde. Damit der Spaß und weniger der Ehrgeiz im Vordergrund steht wurden die jeweiligen Einzelspieler bzw. Doppel-Teams einander zugelost.

Nahezu über die gesamte Tennis-Saison hin zogen sich die von den Sportwarten Dominik und Mechthild Schlingmann organisierten Vereinsmeisterschaften. Bei den Finalspielen der Hauptrunde standen sich schließlich im Einzel der Damen Magdalena Nieser und Alisa Ament gegenüber. Das doch sehr hart umkämpfte Spiel konnte mit einem Ergebnis von 7:5 und 7:5 Magdalena Nieser für sich entscheiden. Auch im Doppel standen sich beide Kontrahentinnen gegenüber. Nachdem der erste Satz mit einem deutlichen 6:1 für Alisa Ament und Lea Kechelen zu Ende ging begann die Aufholjagt der beiden Gegnerinnen Magdalena Nieser und Jennifer Tenschert. Doch auch die klare Führung von Nieser/Tenschert im zweiten Satz konnten Ament/Kechelen noch mit 7:6 ins rechte Licht rücken. Wie bereits berichtet konnte bei den Herren im Einzel Andreas Baierl seinen Titel gegen Marco Mahl mit 6:1 und 6:0 verteidigen. Bei den Doppelbegegnungen der Herren standen sich im Finale der Hauptrunde Hans Schmid mit Michael Schmidt sowie Ernst Huber mit Wolfgang Rauch gegenüber. In einem spannenden Finale gingen hier Schmid/Schmidt mit einem Sieg vom Platz und erhielten den begehrten Doppel-Wanderpokal in der Herrendisziplin.

In der Nebenrunde holten sich im Damen Einzel Birgit Schilling, im Herren Einzel Holger Möllers und im Herren Doppel Reinhard Finkenzeller und Thomas Mutter den Titel.

Oktober 2022 – Tennis Vereinsmeisterschaften der Jugend beim SC Mühlried

Sarah Rietzler und Benedikt Schuster ohne Niederlage

Mühlried. Sehr gut besucht war die diesjährige Jugend-Vereinsmeisterschaft der 11-12 sowie der 13-15 Jährigen des SC Mühlrieds. Insgesamt 15 Nachwuchsspielerinnen und -spieler konnte Jugendwart Markus Braun auf der Tennisanlage des SC Mühlried begrüßen. Der Ehrgeiz einen Pokal mit nach Hause zu nehmen war bei den Spieler/-innen groß und somit boten sich spannende und unterhaltsame Spiele für die Zuschauer.

Bei den Bambinis konnte Sarah Rietzler ihren Titel erfolgreich verteidigen. Ohne eine einzige Niederlage setzte sie sich mit ihren druckvollen Schlägen souverän gegen Jasper Lundt durch, welcher einen sehr guten zweiten Platz belegte. Den dritten Rang erkämpfte sich Tobias Heisele, der sich im Spiel um Platz drei gegen Hannah Schnitzler behaupten konnte.

Auch in der nächsthöheren Altersklasse konnte Benedikt Schuster seinen Titel ohne Niederlage verteidigen. Der ehrgeizige Sportler verwies seine Kontrahenten Rasmus Lundt und Leni Möllers auf die Plätze zwei und drei.

Vereinsmeisterschaft 2022 der Jugend

Umrahmt wurden die Jugend-Meisterschaften von dem parallel stattfindenden Herbstfest wofür eigens eine Hüpfburg für die Kinder und Jugendlichen organisiert wurde. Insgesamt war es für alle Beteiligten ein toller Tag, der nicht nur bei den Jüngsten für große Begeisterung sorgte.

Oktober 2022 – Midcourt-Meisterschaften beim SC Mühlried

Vereinsmeisterschaft bei den Herren im Einzel ausgetragen

Mühlried. Auf der Tennisanlage des SC Mühlried fanden am Samstag den 08.10.2022 die Vereinsmeisterschaften der 8-10 Jährigen statt. Insgesamt traten 16 Nachwuchsspielerinnen und -spieler auf dem verkleinerten Spielfeld gegeneinander an und lieferten sich hart umkämpfte Ballwechsel sowie spannende und unterhaltsame Matches.

Neue Vereinsmeisterin in diesem Jahr wurde Emelie Schuster, die sich letztlich ohne eine einzige Niederlage den ersten Platz sicherte. Im Finale knapp unterlegen, erkämpfte sich Maximilian Siegl einen hervorragenden zweiten Platz. Rang drei ging an Mathilda Braun, die sich im Spiel um Platz 3 gegen Gustav Pereira Cocron durchsetzen konnte.

Im Bild die Teilnehmer der Midcourt Vereinsmeisterschaft 2022

Auch wurde bei der Tennisabteilung des SC Mühlried bereits die Vereinsmeisterschaft 2022 bei den Herren im Einzel ausgetragen. Von den 16 Teilnehmern standen sich letztendlich die Mannschaftskollegen Marco Mahl und Andreas Baierl im Finale gegenüber. Beide schenkten sich bekanntlich nichts und lieferten dem Publikum spektakuläres Tennis. Andreas Baierl variierte dabei geschickt mit seiner defensiven Art und konnte die druckvollen Bälle von Marco Mahl gewinnbringend umsetzen. Nach oft schön ausgekämpften Ballwechseln konnte sich Andreas Baierl gegen seinen Rivalen mit 6:0 und 6:1 durchsetzen.

VM 2022 Herren Einzel

August 2022 – BCA gewinnt Weilachtal-Turnier

Mühlried. Beim Weilachtal-Tennisturnier geht es ein bisschen ums Prestige, aber vor allen Dingen um den Spaß und die Freundschaft zwischen den teilnehmenden Vereinen. Bei der 29. Auflage, die jetzt in Mühlried stattfand, triumphierte das Team des BC Aresing. Fast wären jedoch die letzten beiden Spiele buchstäblich ins Wasser gefallen, weil in sintflutartiger Wolkenbruch die Mühlrieder Tennisanlage kurzzeitig unbespielbar machte.

In Weilach war es dagegen trocken geblieben, und so wurden die letzten beiden Sätze kurzerhand dort zu Ende gebracht. Traditionell nimmt ja uach der TSV Weilach am Freundschaftsturnier teil, das es schon seit 1992 gibt – genau wie der SC Mühlried, der BC Aresing und der TSV Schiltberg. Nur 2020 was (coronabedingt) einmal ausgefallen, weshalb das 30-Jährige dann nächstes Jahr in Schiltberg stattfindet.

Die vier Vereine treten stets in Turnierform gegeneinander an. Pro Team werden 18 Spielerinnen und Spieler für vier Einzel, zwei Doppel und drei Mixed-Paarungen benötigt. Aus all diesen Konstellationen gewannen die Aresinger diesmal acht von elf Spielen, was ihnen den Gesamtsieg einbrachte. Zweiter wurde der Gastgeber – knapp vor den Weilachern. Die Rote Laterne ging heuer an den TSV Schiltberg. Sportwart Dominik Schlingmann, der die Veranstaltung zusammen mit seiner Frau „Mekk“ ausgerichtet hatte, sprach von einem „gelungenen Turnier“. Der TSV Schiltberg, der Ausrichter im kommenden Jahr, möchte daran beim Jubiläum gerne anknüpfen.

April 2022 – Turnier der Hobby-Herren in Hohenwart

Eindeutiges Ergebnis zugunsten der Mühlrieder Tennisspieler.

Mühlried. Auf den Tennisplätzen in Hohenwart wurden dieses Jahr das Turnier der Hobby-Herren aus Hohenwart und Mühlried ausgetragen. Die Ergebnisse sprechen dabei eine eindeutige Sprache: mit 1:11 Punkten setzten sich die Mühlrieder Hobby-Tennisspieler gegen die Hohenwarter souverän durch und sicherten sich den Gesamtsieg des Freundschaftsturniers.

SpielTSV HohenwartTC MühlriedErgebnisPunkte
1KreitmayrRoland Wünsch6:7 / 3:60:1
2JochamDominik Thurner6:3 / 6:41:1
3SanhieterAlexander Müller3:6 / 3:61:2
4SchwarzbauerHans-Peter Stiegler5:7 / 4:61:3
5BarthManuel Walter4:6 / 5:71:4
6DischnerTimo Wünsch3:6 / 7:5 / 5:101:5
7KaiserMichael Schmidt2:6 / 2:61:6
8WidhopfTarsem-Singh Atwal5:7 / 4:61:7
9Widhopf / FahnTarsem-Singh Atwal / Dominik Thurner6:4 / 5:7 / 6:101:8
10Jocham / SanhieterRoland Wünsch / Max Kraus2:6 / 6:2/ 2:61:9
11Kaiser / SchwarzbauerMichael Schmidt / Manuel Walter2:6 / 6:2 / 4:101:10
12Dischner / HenningHans-Peter Stiegler / Timo Wünsch3:6 / 2:61:11
Ergebnisstabelle Tennisturnier Hohenwart (23.04.2022)

Die Spiele gliederten sich dabei in 8 Einzel und 4 Doppel. Bei den Einzelspielen hatte das Spiel Schwarzbauer gegen Stiegler den längsten Atem. Trotz des Auf- und Abs konnte sich Stiegler letztendlich durchsetzen. Auch im Spiel Kreitmayr gegen R. Wünsch kam Kreitmayr gut ins Spiel und verlor dennoch den ersten Satz im Tie-Break knapp. Im zweiten Satz versuchte dann Roland Wünsch mit seinen eigenen Stärken die Schwächen seines Gegners zu nutzen und gewann den Satz klar. Das Turnier fand sein Ende mit der Begegnung Widhopf/Fahn gegen Atwal/Thurner, welches durch ein intensives Match Tie-Break zahlreich Zuschauer an den Platz lockte. Atwal/Thurner konnten sich bei diesem Doppelspiel überlegen durchsetzen.

Für den Einstieg in die diesjährige Sommersaison war es für die Tennisspieler beider Vereine ein erfolgreiches Turnier bei dem Sie ihr Können wieder im Freien zeigen konnten und den Zuschauern sehenswerte Vorstellungen bei Kaffee und Kuchen boten.

April 2022 – Mühlrieder Tennisspieler aus Tenniscamp in Kroatien zurück

Zur Vorbereitung auf die beginnende Tennissaison waren 16 Tennisspieler des SC Mühlried zum Training in Kroatien

Mühlried. Auf dem direkt am Meer liegenden, in Sand eingebettenden Tennisplätzen hatten die Spieler Zeit Ihr Können zu verbessern und sich auf die kommende Sommersaison vorzubereiten. Im Rahmen des mit viel Sonne begleitenden Wochenkurses fanden Trainingseinheiten in individuellen Trainings in Kleingruppen von max. 4 Spielern gleicher Spielstärke statt. Das daraus Erlernte konnten die Spieler dann in gecoachten Matches umsetzen und sich tiefgreifende Kenntnisse über das taktische Vorgehen bei Spielen aneignen. An den letzten beiden Tagen fand ein Turnier statt, an dem die Teilnehmer sich unter Beweis stellen konnten. Neben den zahlreichen Trainingsstunden hatten die Spieler auch Gelegenheit sich mit anderen zu duellieren um sich noch weiter entwickeln zu können. Auch ergab sich die Gelegenheit sich Spiele von professionellen Spielern wie den Österreicher Moritz Kreuzer anzusehen.

Tennisbegeisterte im Trainingscamp in Lanterna, Kroatien April 2022

In Mühlried dürfen sich Tennisfreunde wieder auf die kommende Sommersaison mit Punktspielen, Trainings und Vereinsmeisterschaft freuen. Eine neu aufgestellte Herrenmannschaft wird die Mannschaftspiele bereichern. Zu erwähnen sei hier auch das kommende Hobbyherren Turnier mit den Hohenwartern Tennisfreunden welches am 23.04.2022 ab 13:00 Uhr in Hohenwart ausgetragen wird.

Die Instandsetzung der Tennisanlage in Mühlried ist bereits im vollen Gange. Die Aufbereitung der Tennisplätze ist für kommende Woche angedacht sodass eine Eröffnung am 24.04.2022 stattfinden kann. Sollten auch Sie Lust zum Tennisspielen haben kommen Sie gern zum „Schnuppern“ vorbei.

Oktober 2021 – Der SC Mühlried hat seine Vereinsmeister ermittelt

Bei den diesjährigen Tennisvereinsmeisterschaften des SC Mühlrieds wurden wieder die Besten gesucht

Mühlried. Bei interessanten Ballwechseln und spannenden Matches konnten sich bei den Einzelspielen der Herren Andreas Baierl sowie Dominik Schlingmann und bei den Einzelspielen der Damen Magdalena Nieser und Ines Schmidt behaupten. Bei den Herren fand das Einzel-Finale bei bestem Wetter am 03.10.2021 statt. Dabei konnte Andreas Baierl den ersten Satz mit 6:4 für sich gewinnen. Im zweiten Durchgang hingegen wurde Dominik Schlingmann sicherer und holte diesen mit 6:2. Nach diesem Satzausgleich kam es dann zu einem sehenswerten Match-Tie-Break bei dem Andreas Baierl mit 11:9 denkbar knapp den Sieg für sich entscheiden konnte.

Auch beim Damen-Einzelfinale am 10.10.2021 endeten die beiden Sätze mit 6:2 und 6:4. Als Favoritin setzte sich Magdalena Nieser durch, die in den entscheidenden Punkten auch die notwendige Konzentration zeigte und durch das druckvollere Spiel den ersten Platz belegen konnte.

Beim finalen Doppel-Spiel der Damen standen sich am 16.10.2021 Ines Schmidt/Regina Huber und Gertraud Lachner/ Angelika Stadler gegenüber – und hier mussten die Erstgenannten alles aufbieten um das Spiel mit 6:4 und 6:3 für sich zu entscheiden. Das Finale im Herren-Doppel fand am 24.10.2021 statt und bot eine Menge Spannung. Nachdem der erste Satz klar für Andreas Baierl/Dominik Schlingmann gewonnen wurde, gab es im zweiten Durchgang einen Wendepunkt bei dem Ernst Huber/Robert Lauerer den Satz für sich verzeichnen konnten. Im anschließenden entscheidenden Satz kämpften sich Andreas Baierl/Dominik Schlingmann aber wieder heran und wendeten das Blatt zu einem 6:3 für sie.

Beim Mixed Finale sahen die Zuschauer ein hart umkämpftes Spiel bei dem zunächst Ernst Huber/Gertraud Lachner mit 7:5 in Führung gingen. Dadurch wurde der Ehrgeiz der Kontrahenten Ines Schmidt/Robert Lauerer geweckt, sodass Sie sich den Sieg mit 3:6 und 4:6 erspielten.

Bei den anschließenden Siegerehrungen im Einzel überreichten bei den Herren Ines Schmidt und Maria Hörmann sowie bei den Damen Dominik Schlingmann und Maria Hörmann die schwer erkämpften Siegerpokale. Ausgetragen wurden die Spiele auf der Tennisanlage des SC Mühlrieds.